Ort

Zimmer 16
Florastrasse 16, 13187 Berlin

Datum

24 Nov 2022
Expired!

Uhrzeit

19:00

Die Ungezähmten. „Bis hierher und dann weiter!“ – Musik & Lesung

So mancher durchlebt gesellschaftliche oder persönliche Erschütterungen. Die Reaktionen sind unterschiedlich und reichen von Anpassung, Verängstigung über Trotz bis hin zum Widerstand. Einige lassen sich nicht brechen und stechen zurück. Doch nicht zu spitz, sonst würden sie abbrechen, wie uns der ehedem große Dichter rät. Klug und listig also sei der Plan gegen Krieg, Hass, Inflation und Experimente. Bleibt man als Mensch „natürlich“, unverstellt und lässt sich nicht korrumpieren, wird daraus ein Unangepasster, ein „ungezähmtes Individuum“ gleich jener Wesen, die, wie viele Tiere, in sich ruhen. Die Autonomie dieser Menschen schätzen wir oft, wenn sie beharrlich NEIN sagen, wo alle ein JA erwarten oder Ja, wenn ein NEIN gefordert wird. Sie erobern sich ihre Freiheiten und haben die Zeiten – trotz des Leidens an ihnen – gut überstanden. Sie sind bis hierhin durchgekommen und werden weitermachen. Immer weitermachen.
Solche „Ungezähmten“ werden sie sehen. Sie berichten aus ihrem Leben, in dem sie aus (ihren) Biographien oder literarischen Werken lesen … oder musikalisch kommentieren …jeder nach seiner Façon.

Die Ungezähmten sind also Bernd Rump, der DDR-Kulturarbeiter aus Dresden, der in der Wendezeit zum Politiker wurde; Yann Song King, der musikalische Kommentator gesellschaftlicher Fehlentwicklungen; Franns von Promnitz aus dem sächsischen Uradel, außerdem Kruzianer, Sänger, Kapellmeister, Organist, Musikforscher; Manfred Such, Kriminalist, der in den 90er Jahren als Bundestagsabgeordneter selbst dem Kanzler die Leviten las; Oliver Niemzig, originärer und origineller Pianist einer eigenen Kategorie und Tanja Krienen, die an ihrem früheren Wohnort in Spanien von den Costa Blanca Nachrichten wie folgt charakterisiert wurde: „Sie ist in ihrem Leben noch keinem Kampf aus dem Weg gegangen. Auf ihrer Homepage präsentiert sich Tanja Krienen als streitbare Amazone im Military Look. Privat wirkt die Frau mit den großen, blauen Augen und der schmalen Taille eher mädchenhaft.“ Nun. Das und mehr (oder so ähnlich) gibt es am 24.11. 22 im Zimmer 16 in Berlin zu sehen!

Eintritt: 12€ Erwachsene / 9€ ermäßigt

Tickets: Reservierung